Hier stellen wir Hunde vor, die aufgrund schlechtester Haltung von ihrem Besitzer durch die Behörden beschlagnahmt wurden !

10/2018 beschlagnahmt Butkus

24.06.2019 Seit April 2019 ist nun unser Butkus zur Vermittlung durch das Veterinäramt frei gegeben worden. Wir wünschen uns nun neue Besitzer für den hochsensiblen netten Kerl. Butkus ist mit allen Hunden verträglich. Da er mit einem 2 jährigen Kind aufgewachsen ist , kann er auch zu einer Familie mit Kindern. Butkus hat eine Futtermittelallergie und benötigt Spezialfutter. Wer sich für den liebenswerten Kerl interessiert, ruft uns gerne an.

26.10.2018

 

Butkus Besitzer haben sich getrennt. Das Frauchen band ihn dann an den Zaun der Schwiegermutter. Diese wandte sich an das Veterinäramt und so wurde der Hund vom Veterinäramt beschlagnahmt und in unsere Obhut gebracht.

 Wir suchen dringend standfeste Menschen, die mit ihm mal ein Viertel Stündchen spazieren gehen können.

11/2018 beschlagnahmt Gismo

Update 23.11.2018, Freitag

 

Ich war nun gestern Abend und heute Vormittag in der Klinik und bin ein wenig mit Gismo spazieren gegangen. Die Augen sind sowas von traurig und das Gesicht ist so schmerzverzerrt, es ist wirklich kaum auszuhalten. Ein Milbentest steht noch aus, so dass Gismo noch nicht nach " Hause"kann. Gismo wird jeden Tag gebadet,gecremt usw. Sein Futter verträgt er nicht, sein kleiner Verdauungstrakt muss sich erst wieder an Nahrung gewöhnen. Er bricht und hat schrecklichen Durchfall. Die ganzen Medikamente sind natürlich auch nicht so toll für seinen Magen, aber da müssen wir nun durch.

 

Update 21.11.2018,Mittwoch 16 Uhr

Gismo wurde heute operiert. Der Chef der Tierklinik ist schockiert. Der kleine Mann wurde schwerst misshandelt. Der ganze Körper besteht nur aus Wunden.

20.11.2018

Diese völlig verhungert kleine französische Bulldogge wurde heute in Krakow am See in Mecklenburg beschlagnahmt und musste auf direktem Wege in die Tierklinik. 
Alte Wunden, stark riechend, die Haut vom Körper lösend , schlecht atmend und laufend, da ohne Muskulatur, sind nur die Anfangsdiagnosen. Die kleine Seele ist Opfer seiner Moderasse. Sein Herrchen hatte keine Möbel, einfach nix in der Wohnung, ausser Hundekot. Es droht die Einschläferung, aber vielleicht können wir ihn retten und er wird gesund und hat noch ein paar schöne Jahre.
Die Tierklinik sprach von Kosten in Höhe von 1500 Euro mindestens. Sofern er stabil wäre, käme er zu mir zur weiteren Pflege. 


Wer helfen kann und möchte:

Kennwort Gismo

Spendenkonto:

IBAN: DE37 1405 1362 1600 0567 21

BIC : NOLADE21PCH

08/2018 beschlagnahmt

07.08.2018 - Heute wieder eine traurige Geschichte.
Herrchen alkoholkrank, mit Nierenversagen seid gestern in der Klinik, keine Aussicht auf Heimkehr, hinterließ eine sehr alte Hündin ca 3 kg schwer. Das Veterinäramt bittet mich um Hilfe.
Beim Öffnen der Haustür kam ein übler Geruch entgegen, alles voller Kot, Gott sei dank kam der Hund mir schon entgegen, so dass ich nix betreten musste. Doch leider kam meine Hilfe auch für den Hund zu spät. Sehr alt,blind, keine Zähne mehr ,einen sichtbaren kinderfaustgrossen Tumor, im Kreis gewachsene Nägel, das Fell in Fetzen fliegend, kaum Haare, tumoröse Veränderungen im ganzen Oberkiefer, Blut pinkelnd, blieb mir nur noch, den letzten Weg mit ihr zu gehen. Um den Geruch des Hundes so halbwegs zu neutralisieren, hatte ich sie noch gebadet und dachte ,es geht vielleicht noch was

 – traurig

Thore 03/2018 beschlagnahmt

Das ist Thore. Der Fachdienst Veterinär des Landkreises Ludwigslust-Parchim hat ihn am 20.03.2018 beschlagnahmt und in unsere Obhut übergeben. Sein ehemaliges Zuhause siehe:

 

https://www.facebook.com/kerstin.westhoff.1/videos/1652892648109287/

 

Das ist nicht Rumänien sondern Deutschland. 1 Stunde von Keez.

 

Der hübsche Retrievermischling wurde von seiner ehemaligen Halterin an der Kette festgebunden. Er hatte nicht einmal eine Hütte, in der er Unterschupf finden konnte. Wir erinnern uns alle an den vergangenen kalten nassen Winter.

 

Inzwischen ist Thore, der ca.6Jahre alt ist, auf sein neues Leben als Familienhund vorbereitet und sucht nun dringend ein endgültiges Zuhause.

 

Thore ist entwurmt und geimpft. 

 

Pitti  05/2018 beschlagnahmt

Das ist " Pittiplatsch " .

 

Der kleine Pinschermischling wurde im Mai 2018 vom Veterinäramt aus einem Verschlag 1×2 m geholt. Er lebte in einem dunklen Stall irgendwo ,wo kein Mensch hinkommt.

 
Dass dieser Hund existiert kam durch reinen Zufall heraus. 


Der kleine Rüde ist ca 6 Monate alt und mit seinen 5 kg ist er ganz schön wackelig auf seinen Beinen und wird hier nun gepäppelt.

 

vermittelt im Juni 2018

Balou seit 11/14 bei uns (verstorben 2018)

Balu
Balu stammt aus einer Beschlagnahmung einer geschlossenen Hundepension. Der ca. 6 Jahre alte Kaukasen Mix Rüde (kastriert) kam vor 2 Jahren zusammen mit seiner Schwester Emmi nach Deutschland aus einem bulgarischen Tierheim und sollte in Deutschland ein neues Zuhause bekommen. Leider wurde er in der Pension nicht entsprechend versorgt. Bemühungen um Erziehung und Vermittlung blieben aus.
Balou hat in seinem bisherigen Leben nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Er ist misstrauisch Fremden gegenüber und hat oft Angst. Bei seiner Ankunft mussten wir ihn in Narkose schießen lassen, um seine Verletzungen behandeln und ihn von seinem fast eingewachsenem Halsband befreien zu können. Balus Angst zeigt sich durch Bellen. Er hat hier schon viel gelernt. Durch Ignorieren seines Verhaltens gewinnt er Stück für Stück mehr an Vertrauen. Personen, die täglich mit ihm umgehen, frisst er aus der Hand und kommt auf Zuruf. Sind Fremde anwesend, ist er interessiert, bleibt aber auf Sicherheitsabstand. Wird seine Angst zu groß, sucht er den Schutz seines Zwingers.
Wir wünschen uns für Balou einen sanften und geduldigen Menschen, der bereit ist, sich mit kleinen Schritten zufrieden zu geben. Wichtig für Balou sind Beständigkeit, regelmäßige Tagesabläufe und immer wieder Ansprache ohne zu bedrängen.Wir sind überzeugt davon, dass dies durch Balou mit Treue und Freundschaft belohnt werden wird.

23.12.2014:

Prinz (verstorben 2017), Balu und Emmi stammen aus einer Beschlagnahmung einer geschlossenen Hundepension. Balu und Emmi (Emmi ist bereits vermittelt) kamen vor 2 Jahren nach Deutschland aus einem bulgarischen Tierheim und sollten in Deutschland ein neues Zuhause bekommen. Leider wurden sie in der Pension nicht entsprechend versorgt. Bemühungen um Erziehung und Vermittlung blieben aus.Die Hunde waren so schlecht versorgt, dass wir erstmal die Hunde in der Fütterung trainieren mussten, da sie übereinander herfielen und auch zunächst vor Menschen keinen Halt machten, wenn das Futter in der Tasche war. Inzwischen haben sie ordentliche "Tischmanieren". So versuchen wir jetzt weiter mit hohem Aufwand die Hunde "salonfähig" zu machen und streben eine Vermittlung in Deutschland an.Weitere Erfolge im Training haben sich bereits eingestellt. Sollten wir nicht schnellstmöglich wirkliche Tierfreunde finden, gehen die Hunde wieder zurück in ein bulgarisches Tierheim und unsere Arbeit wäre umsonst gewesen.

Hannes sagt danke:

Renate und Peter Eckel

Susanne Günther

Claudia Pirnke

Melanie Möller

Manuela Klötzke

Jana Knop

Claudia Bielfeldt

Nadine Böttcher

Ivonne Stahl

Tanja Henschel-Blank

Astrid Willert

Elke Kersten

Gabriele Bötticher

Sabrina Verg