Neuigkeiten von "Hope" unserer Unfallhündin

31.01.2014

Leider bin ich erst heute so halbwegs in der Lage , die aktuelle Situation zu veröffentlichen.

Unsere Hope ist ganz plötzlich in der Nacht zum Donnerstag  verstorben.

Für uns nicht zu erklären, hat sie sich von uns verabschiedet. Hatte ich doch soviel Hoffnung, trotz des hohen Alters, die kleine Hündin aufzupäppeln und ein neues Zuhause zu finden.

Wahrscheinlich hat ihr kleines Herz doch nicht mehr aushalten können oder ihre Zeit war einfach gekommen.

Hope war sicher über 10 Jahre alt, sie konnte schlecht sehen und noch schlechter hören.

So beerdige ich den vierten Hund innerhalb eines halben Jahres.

Ich brauche Klinex und Schokolade, meine Nerven sind am Ende, alle Mühe umsonst.

Danke für Eure Hilfe.

Eure Kerstin Westhoff

23. Januar 2014

Inzwischen  ist Hope anderthalb Wochen bei uns und macht doch täglich Fortschritte.

Sie frißt gut und hat auch schon ein halbes Kilo zugenommen.

Gestern waren wir wieder beim Tierarzt und ihr Beinchen wurde neu verbunden.

Ihre Wunden an den Hinterbeinen sind noch nicht verheilt, die Fäden konnten noch nicht gezogen werden.

Wir haben sie nun auch täglich etwas gebürstet, damit diese Verwahrlosung ein neues Bild bekommt. Sie ließ sich alles gut gefallen, wir waren auch aufgrund ihrer vielen Prellungen recht vorsichtig damit.

Sie bekommt nach wie vor Schmerztabletten und ein Antibiotikum, die Wunde muß noch weiter gepflegt werden.

Trotz der noch vorhandenen Wunden gehen wir fest davon aus, dass Hope wieder gesund wird und suchen schon jetzt einen neuen Besitzer für sie.

20.Januar 2014

Inzwischen geht es Hope wieder geringfügig besser, wir müssen uns einfach mit einer sehr langsamen Verbesserung zufrieden geben. Am Wochenende war hier Weihnachten, da hingen tolle Geschenke an und vor der Tür und Hope schaute , wenn auch verlangsamt interessiert zu, als Pflegefrauchen die Pakete öffnete. Wir sagen ganz lieben Dank an die Spender, ebenso an alle Spender, die sich an den Kosten beteiligen. Danke auch an die lieben Spaziergänger, die Hope das Wochenende etwas verschönerten indem sie Hope in ihrem Handwagen fuhren.

Hope kann inzwischen ihr Geschäft draußen verrichten, die noch vorhandenen gesponsorten Tücher , werden wir gut aufheben und sicher für ein nächstes Pflegekind gebrauchen. Hope steht noch unter starken Schmerzmedikamenten und trotzdem stöhnt sie immernoch, wenn ich sie vorsichtig hochhebe, um nach draußen zu bringen. Wahrscheinlich ist der ganze Körper voller Prellungen. Die genähte Wunde ist auch immer noch nicht trocken, es suppt da immer noch aus einer Stelle.

Weil wir noch unsicher waren ,ob sie vielleicht doch friert, ist Freundin Ivonne noch Samstag losgefahren und hat eine Wärmedecke gekauft, nun liegt sie darauf und ich hoffe, es bekommt ihr gut. Danke

17.Januar 2014

Heute ist Hope den zweiten Tag hier und unsere Fürsorge trägt erste Früchte, habe mir noch ein zweites Schmerzmittel geben lassen , was offensichtlich gut anschlägt, sie steht auf und geht drei Schritte und kann sich endlich etwas hin hocken , so dass sie ihre Geschäfte draussen verrichten kann

16. Januar 2014:

Leider mußten wir heute abend nochmal zum Tierarzt, man hatte nicht festgestellt, dass das linke Beinchen auch noch gebrochen ist..inzwischen sind 750 Euro Tierarztkosten angefallen

Ohne Unterlagen wären wir wohl am Tag 2 bei uns weggeschwommen, nochmals danke an Ivonne und Gudrun, die uns noch gestern abend mit benötigtem Material ausrüsteten. Die Nacht verlief ruhig, jedoch hatte sie trotz Medikamente starke Schmerzen, sie zitterte sich in den Schlaf ,um 23 Uhr hab ich nochmal nach ihr gesehen, sie lag ruhig unterm Rotlicht, heute gab es wieder viel und gut zu futtern,Medilkamente wurden in die Dose gemogelt und problemlos abgeschluckt, Fieber haben wir keines, gegen die Schmerzen spritze ich zusatzlich Novalgin, habe erste Haarbüschel entfernt,aufstehen geht nur mit Hilfe, heute hat sie ihren Stuhl draußen abgesetzt, Pipi auf den Unterlagen, alle 2 -3 Stunden bringen wir sie raus, für die Psyche weiterhin spazieren in der Karre, danke an alle , die geholfen haben!

15. Januar 2014:

12. Januar 2014:

Hope überfahren auf der B 104 liegend kurz vor ihrem Abtransport.

 


Am heutigen Sonntagmittag ( 12.01.2014) wurde ich von der Polizei wieder mal um Amtshilfe gebeten. Auf der B104 zwischen Brahlstorf und Cambs liegt ein verunfallter Hund. Ich ließ alles stehen und liegen und fuhr dorthin, die Polizei sicherte die Strasse, eine völlig aufgelöste junge Frau meinte , sie hätte das Tier auf der Strasse gefunden und die Autos fahren einfach vorbei. Ich kümmerte mich um das Tier, eine kleine Hündin, ca 8 Jahre,verrostetes Halsband, alte Fellflocken Blut verschmiert; schwerst verletzt, zitternd und stöhnend. In eine Decke gelegt; ins Auto und in die Klinik nach Wismar, dort erwartete man mich schon, zunächst wurde eine Schock und Schmerzbehandlung durchgeführt. Tierarzt rief mich eben an, Hündin lebt - Op-gelungen, die Nacht wird entscheiden. Gesucht wird der Besitzer ! Es handelt sich um eine Hündin mit schwarz-grau-braunem Fell, Lederhalsband mit verrostetem Verschluß ungefähr Dackelgröße, 11 kg schwer. Wenn der Besitzer nicht gefunden wird und die Tierarztkosten von dem zuständigen Amt nicht getragen werden, bitte ich um Spenden.  Stichwort : "Hope"

Teddy bedankt sich bei:

Peter und Renate Eckel

Perry Harms und Ralf

Susanne Günther

Michael u. Imke Ulrich

Marenka Thierfelder

Tanja Henze

Anja Oberscheid

Silvia Timmermann

Jens-Olaf Dietrich Teschke

Claudia Pelka

Gabriele Bötticher

Ann-Kristin Appel

Britta Pelka

Ernst-Otto Westendorf

Tierklinik Schwerin

Susanne Wilde

Susanne Elisabeth Ostwald

Petra Berger

Marlen Andresen

Milan Peters

Karen Heumann

Ulrike und Mail Jensen

Franziska Schlünz

Ellen Vollmert

Cora und Henrik Sielaff

Anja Thull

Glasfaserprodukte Kramp und Co KG

Peter Siegmund

Dris Maria Lange

Ernst-Otto Westendorf

Ute Vogt

Wolfgang Tieth

Dieter und Corinna Schlaefke

Maximilian Renke

Barbara Vollring

Marco Pitschke

Daniela Antonie

Janet Bierstedt

Katrin Sabban

Frank Born

Jutta Petry

Kristina Martinek

Jens-Karsten Haack

Verena Janik

Cornelia Walewski

Carmen Rossow

Birgitt Rädel

Martin Jost

Martin Schoppenhauer

Doreen Rambow-Müller

Ludwig Grewe

Klaus Peter und Silvia Triebel

Cindy Pilipenko

Christina Zeise

Computer- Andre Praetorius

Marco List

Elisabeth Jaeger

Katrin Lindstedt

Kerstin Sternberg

Katharina Ohms

Sandra Kloth

Andreas Abels

Martina Beese

Friedrich Gagstatter

Klaus Haller

Anna Lena Rita Bettina Pranke

Anika Zinn

Karin und Manfred Fehlauer

Dr. Patrick Dingle

Iris Noethen

Henry Schulz

Gudrun Melzer

Ramona Kieseler

Bernd Hagen

Susanne Timmsen

Anett Koethke

Else Kaehler

Doreen Krugmann

Simone Schliewenz

Gerhard Fischer

Antje Sobke

Laura Hinz

Jacqueline Schulz

Familie Steffan

Nadja Frazier

Familie Kahler

Peggy Scholdonat

Jutta Harder

Werner Munzberg

Dirk Doloreit

 Gabriele Schumann

Harald Junius

ABC Polsterreinigung Nowak

 Evelin Huatari

Dirk u. Sibylle Prochnow

Heide Lewandowski

Stefanie Landy

Christa Rehwoldt

Andrea Peters

 Joost Martin

Christine Wegener und Familie

Erika Schubert

Monika und Manfred Kunze

Hans-Joachim Hoeldke

Gerhard und Nortlind Oelsner

Lotta und Pauline und Klasse 3 ,Schweriner Haus des Lernens

Birgit Happe

Steffen Grosse

Peter Wendelstein